normal big

Arbeitshilfen für Patienten

Inhalt nur für Mitglieder

Die Inhalte in geschützten Bereichen sind nur für LfK-Mitglieder zugänglich.

Wenn Sie Mitglied des LfK sind, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten oben rechts ein.

Sie sind noch kein Mitglied des Landesverbands freie ambulante Krankenpflege NRW e.V.?
Hier können Sie sofort eine Mitgliedschaft beantragen.

ZURÜCK

Musterschreiben an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung zum Thema "DAK"

Hier finden Sie ein Musterschreiben an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung zur Ablehnung von häuslicher Krankenpflege durch die DAK. Stand: Februar 2016.

Musterantrag Pflegeleistungen

Hier finden Sie einen Musterantrag für Pflegeleistungen für Ihre Patienten, um mögliche Rechnungskürzungen von Kassen zu verhindern. Stand: September 2015

Musterschreiben zur Verhinderungspflege

Hier finden Sie ein Musterschreiben für Ihre Patienten für den Fall, dass eine Pflegekasse es ablehnt, Leistungen der Verhinderungspflege zu zahlen, wenn zuvor kein entsprechender Antrag gestellt wurde. Stand: Juni 2015

Informationsblatt Leistungen nach SGB XI ab 2015

Hier finden Sie eine Übersicht über die Leistungen bei häuslicher Pflege nach dem SGB XI (Geld- und Sachleistungen), inklusive der Änderungen durch das Pflegeneuausrichtungsgesetz (PNG). Stand: Januar 2015

Informationsblatt "Übernahme von Behandlungspflegen durch Dritte"

Hier finden Sie ein Informationsblatt für Ihre Patienten zum Thema Übernahme von Behandlungspflegen durch Dritte.

Musterwiderspruch gekürzte Dauerverordnung

Hier finden Sie einen Musterwiderspruch für Ihre Patienten im Falle einer gekürzten Dauerverordnung.

Patienten-Information zum Thema Dehydratation

Hier finden Sie ein Informationsblatt für Ihre Patienten zum Thema Flüssigkeitsversorgung im Sommer.

Musterschreiben neue Preise für Patienten

Hier finden Sie ein Musterschreiben für Ihre Patienten bezüglich einer Preiserhöhung durch einen neuen Punktwert sowie die Erhöhung der Altenpflegeumlage (im "doc"- und "rtf"-Format). Bitte passen Sie die Inhalte entsprechend für Ihre Patienten an. Stand: April 2015