normal big

Qualität sichern

„Qualität“ ist einer der zentralen Begriffe im Alltag eines ambulanten Pflegedienstes.

Doch was ist Qualität überhaupt? Definitionen von Qualität gibt es viele. Gemeinsam ist allen, dass Qualität als Grad der Übereinstimmung zwischen Ansprüchen und Erwartungen (Soll) an ein Produkt und dessen Eigenschaften (Ist) angesehen wird. Mit anderen Worten: Die Qualität eines Pflegedienstes bemisst sich an den Anforderungen und Erwartungen, die an seine Leistungen gestellt werden und den tatsächlichen Resultaten.

Die Anforderungen und Erwartungen an einen Pflegedienst sind je nach Sichtweise unterschiedlich: Da gibt es vertragliche Anforderungen der Kostenträger, Anforderungen durch die MDK- und Transparenzprüfrichtlinien, Kunden- und Mitarbeitererwartungen, wirtschaftliche Anforderungen und natürlich auch die eigenen Ansprüche, denen der Pflegedienst gerecht werden möchte. Deutlich wird dabei: Qualität bezieht sich nicht nur auf die direkten pflegerischen Interventionen. Sie umfasst ein ganzes System unterschiedlicher Maßnahmen, um Leistungen auf einem gleichbleibend hohen Niveau sicherzustellen. Um langfristig seine Existenz zu sichern, benötigt jeder Pflegedienst ein fundiertes Qualitätsmanagementsystem.

Daher unterstützt der LfK seine Mitglieder auf vielfältige Art und Weise dabei, die Qualität ihrer Pflege auf gleichmäßig hohem Niveau zu halten. So erhalten Pflegedienste das Vertrauen ihrer Kunden und sichern ihre Zukunft.

Das LfK-Konzept gründet sich auf drei Säulen:

Schulungen SelbstCheck LfK-Werkzeugkoffer