normal big

23.06.2016 | Aktuelles

WTG-Registrierung: Wartezeiten an der Hotline

Bis zum 30. Juni 2016 müssen sich alle Pflegedienste in Nordrhein-Westfalen gemäß des Wohn- und Teilhabegesetzes (WTG) beim Land registrieren. Die Anmeldung erfolgt über das Internet, bei Fragen steht eine Hotline bereit. Dort kommt es derzeit zu längeren Wartezeiten, berichtet das MGEPA.

22.06.2016 | Aktuelles

GKV: Kassen erzielen im ersten Quartal 2016 Überschüsse

Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2016 ihre finanzielle Situation verbessert. So verzeichneten sie nach den Beitragserhöhungen zum Jahresbeginn im ersten Quartal 2016 einen Überschuss von 406 Millionen Euro, wie das Bundesgesundheitsministerium in Berlin mitteilte.

16.06.2016 | Pflege

Prävention: Aufklärungsaktion #PflegeOhneGewalt gestartet

Gewalt gegen ältere Menschen in der Pflege kann häufig vermieden werden, wenn über die Gründe offen gesprochen wird. Mit einer neuen Aktion will das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) dieses Thema jetzt aus der Tabu-Zone holen und über Lösungswege aufklären.

07.06.2016 | Pflege

Infektionskrankheiten erkennen: BZgA gibt „Erregersteckbriefe“ heraus

Nur wer über Infektionserreger Bescheid weiß, kann sich und andere vor Ansteckung schützen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat nun für zahlreiche Infektionskrankheiten Informationsblätter herausgegeben. Auch Pflegedienste können diese für ihre Kunden nutzen.

31.05.2016 | Pflege

Sucht im Alter: Broschüre für Pflegekräfte erschienen

Pflegebedürftige mit einem Suchtproblem benötigen spezifische Hilfe und Unterstützung. Auch werden immer mehr suchtkranke Menschen älter. Eine neue Broschüre informiert darüber, wie Pflegekräfte zu diesem Thema qualifiziert beraten und handeln können.

Pressemitteilungen

18.04.2016 | Presse

Pflegeverband zu Betrugsvorwürfen gegen ambulante Pflegedienste: „Kassen können alles kontrollieren“

Köln – Angesichts aktueller Berichte über Abrechnungsbetrug bei Pflegediensten warnt der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e. V. (LfK) vor Verallgemeinerungen. Reißerische Berichte über betrügerische Tätigkeiten trügen dazu bei, das Ansehen der Pflege in der Bevölkerung zu diskreditieren. Weitere Kontrollen zu fordern gehe am Kern der Sache vorbei.