normal big

Liste archivierter Meldungen

21.12.2006 | Aktuelles

Gemeinsamer Bundesausschuss entscheidet neu über die Einmalkatheterisierung

- G-BA folgt LfK-Forderungen zu HKP-Richtlinien -

 

Verordnungsfähig im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege ist nunmehr auch die mehrmals täglich wiederholende Harnableitung durch Katheterisierung. Bisher war die Verordnung nach den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) lediglich zur Schulung von Patienten möglich. Damit folgt der G-BA einer zentralen Forderung des Landesverbandes freie ambulante Krankenpflege NRW e.V. (LfK).

06.12.2006 | Aktuelles

Pflegeversicherung: 360 Millionen Euro Überschuss erwartet

Die Pflegeversicherung wird vermutlich das laufende Jahr mit schwarzen Zahlen abschließen. Die Regierung erwarte einen Überschuss von etwa 360 Millionen Euro, erklärte Gesundheits-Staatsekretärin Marion Caspers-Merk im Bundestag in Berlin.

16.11.2006 | Aktuelles

EU-Dienstleistungsrichtlinie endgültig verabschiedet: Pflege ausgenommen

Gute Nachrichten aus Straßburg: Die vom LfK scharf kritisierte und ursprünglich geplante Öffnung des Pflegemarkts für ausländische Konkurrenz konnte verhindert werden. In zweiter und letzter Lesung haben gestern die EU-Abgeordneten die Dienstleistungsrichtlinie in ihrer entschärften Fassung endgültig verabschiedet. Das Parlament folgte somit dem Gemeinsamen Standpunkt des Rates der Europäischen Union vom 17. Juli 2006.

30.10.2006 | Aktuelles

Gesundheitsreform im Bundestag

LfK begrüßt Stärkung ambulanter Pflege

 

Der Entwurf des Gesetzes zur so genannten "Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung" (GKV-WSG) ist mit der ersten Lesung im Deutschen Bundestag in die zentrale gesetzgeberische Phase getreten. Die Beitragsentwicklung, der Gesundheitsfonds oder die Private Krankenversicherung bestimmen die Debatte. Von der breiten Öffentlichkeit bislang übersehen: Die ambulante Pflege wird gestärkt. Die Vorhaben der Bundesregierung weisen in die...

17.10.2006 | Aktuelles

Die LfK-Beispieldokumentation ist jetzt online

Neue praktische Arbeitshilfen für den Pflegedienst: Ab sofort können LfK-Mitglieder die neue LfK-Beispieldokumentation im Bereich "Werkzeugkoffer" abrufen. Beispielhaft stellt der LfK hiermit die wichtigsten Formulare einer Pflegedokumentation vor.

20.09.2006 | Aktuelles

Die neue LfK-Homepage ist online

Herzlich willkommen auf der neu gestalteten Homepage

des Landesverbands freie ambulante Krankenpflege NRW e.V.!

 

Mit unserem neuen Internet-Auftritt bieten wir Ihnen:

14.07.2006 | Aktuelles

Beispiel-Formulare für die Durchführungs-/Leistungsnachweise jetzt online

Mit dem Abschluss neuer Rahmenverträge im Dezember 2005 haben sich die Anforderungen für die Durchführungs- und Leistungsnachweise geändert. Um LfK-Mitgliedern das Erstellen dieser Teile der Dokumentation zu erleichtern, haben wir praktische Beispiel-Formulare für sie erarbeitet.

03.07.2006 | Aktuelles

Arzneimittel ohne Zuzahlung: Liste zuzahlungsfreier Medikamente jetzt online

 

Ab dem 1. Juli entfallen für alle gesetzlich Versicherten die Zuzahlungen für zahlreiche Medikamente. Die Regelung, die von den Spitzenverbänden der gesetzlichen Krankenkassen Mitte Mai verabschiedet wurde, gilt für Medikamente aus 79 Arzneimittel-Gruppen. Eine erste Liste mit zuzahlungsfreien Präparaten hat die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände nun auf ihrer Homepage www.aponet.de veröffentlicht.

13.06.2006 | Aktuelles

Verbände der privaten Pflegedienste in NRW weisen pauschale Kritik der Ersatzkassen zurück

- Pflegedienste werden für die Mängel eines bürokratischen Systems zu Unrecht verantwortlich gemacht - Hohe Zufriedenheit hingegen bei den Patienten

 

 

Die Verbände der privaten Pflegedienste in NRW weisen die Kritik der Ersatzkassenverbände über mangelhafte Qualität der ambulanten Pflege entschieden zurück.

31.05.2006 | Aktuelles

EU-Dienstleistungsrichtlinie: Pflegedienstleistungen aus dem Anwendungsbereich gestrichen

Ambulante Pflegedienste können aufatmen: Die befürchtete Öffnung der Märkte für ausländische Konkurrenz im Bereich der Pflege ist vorerst vom Tisch. Pflegedienstleistungen werden aus dem Anwendungsbereich der EU-Dienstleistungsrichtlinie gestrichen, bestätigte Rainer Rudolph, stellvertretender Pressesprecher der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, dem LfK gegenüber.