normal big

Aktuelles |

Anteil der Bezieher von Hilfe zur Pflege steigt

Die Zahl der Empfänger von Hilfe zur Pflege nach dem Zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) ist zwischen 2005 und 2016 um rund 30 Prozent gestiegen. Das berichtete die Fraktion der Linken im Bundestag im Dezember.


Die Linksfraktion beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts. Demnach gab es im Laufe des Jahres 2016 insgesamt 439.617 Empfänger der Hilfe zur Pflege. Im Jahr 2005 waren es noch 339.584 gewesen.

Damit erhält etwa jeder sechste Pflegebedürftige in Deutschland Unterstützung vom Sozialamt, weil die Leistungen der Pflegeversicherung sowie eigene Einkünfte nicht ausreichen. Zwei Drittel der Leistungsbezieher sind weiblich.

Gleichzeitig stiegen die Nettoausgaben für die Hilfe zur Pflege bundesweit von etwa 2,6 Milliarden auf rund 3,8 Milliarden Euro. Mit 145.847 Personen stellt Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsreichstes Bundesland einen Großteil der Bezieher von Grundsicherung im Alter. Insgesamt gab das Bundesland im Jahr 2016 987,2 Millionen Euro allein für Hilfe zur Pflege aus.