normal big

Aktuelles |

Begutachtung: Versicherte geben Pflegegutachtern der Privaten gute Noten

Die Pflegegutachter der privaten Pflegeversicherung erhalten gute Noten für die Qualität ihrer Begutachtungen. Dies zeigen die Ergebnisse einer Befragung unter Versicherten, die der Medizinische Dienst der Privaten (Medicproof) im Auftrag gegeben hat.


50 Prozent der befragten Pflegebedürftigen haben demnach die Qualität der bei ihnen durchgeführten Begutachtung mit „sehr gut“ bewertet, weitere 37 Prozent empfanden die Besuche als „gut“. Im Durchschnitt erhielten die Pflegebegutachter von den privatversicherten Pflegebedürftigen, bei denen 2016 eine Begutachtung der Pflegebedürftigkeit durchgeführt wurde, die Schulnote 1,8. Damit entspricht die Zufriedenheit mit der Qualität der Begutachtungen dem Niveau des Vorjahres.

Eine Verbesserung wünschen sich die Befragten bei der Erklärung des Ablaufs und bei der Beratung zum Thema Pflege seitens der Privaten Pflegeversicherung. Besonders positiv bewertet wurden die Freundlichkeit, die Kompetenz und die Einfühlsamkeit der Sachverständigen. Die Versicherten waren auch mit den Gutachtern als Person – unabhängig von der Profession – sehr zufrieden (Note 1,5): Pflegefachkräfte und Ärzte wurden in ihrer Rolle als Gutachter gleich gut bewertet.

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit der Anträge auf Eingraduierung betrug im Jahr 2016 nach Angaben von Medicproof 8,5 Tage. Bearbeitet wurden insgesamt 179.860 Begutachtungsaufträge – und damit sechs Prozent mehr als 2015.

Für die schriftliche Befragung hatte das Deutsche Institut für Vertriebsforschung (DIV) 4.000 Privatversicherte bundesweit befragt, die im Jahr 2016 eine Pflegebegutachtung erhalten haben. Die Rücklaufquote belief sich auf 49 Prozent. Der vollständige Bericht zur Umfrage kann hier von der Internetseite des Medizinischen Dienstes der Privaten Medicproof heruntergeladen werden.