normal big

Aktuelles | 30.08.2017

Gehälter: Altenpflege in NRW vergleichsweise gut bezahlt

Die Gehälter in der Altenpflege liegen in Nordrhein-Westfalen deutlich höher als im Großteil der Bundesrepublik. Das geht aus dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit hervor.


Grafik: Bundesagentur für Arbeit

Das mittlere Gehalt für ausgebildete Altenpfleger liegt den neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zufolge in Nordrhein-Westfalen bei 2.801 Euro. Deutschlandweit beträgt der Mittelwert 2.621 Euro.

Altenpflegeberufe liegen demnach in Nordrhein-Westfalen etwa in demselben Gehaltsspektrum wie in Hamburg (2.806 Euro). Nur die beiden südlichen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg schneiden hier höher ab (2.875 bzw. 2.937 Euro).

Auch für Altenpflegehelfer sind die Gehälter in NRW mit 2.175 Euro deutlich höher als im Bundesvergleich (1.871 Euro).

Das Medianentgelt aller Vollzeitbeschäftigten in Deutschland liegt allerdings über den Werten für Pflegeberufe. Über alle Ausbildungsgänge, Berufe und Altersgruppen kamen Berufstätige in Deutschland zuletzt auf ein mittleres Entgelt von 3.133 Euro.

Für die Werte hat die Arbeitsagentur das Medianentgelt ermittelt – das ist kein Durchschnittswert, sondern der Wert, der die Häufigkeitsverteilung aller Entgelte in zwei gleichgroße Teile teilt. Er steht somit in der Mitte: Die Hälfte der Menschen verdient in diesem Fall weniger als das Medianentgelt, die andere Hälfte mehr.