normal big

Politik |

Laumann fordert die Kommunen

Der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat sich für ein stärkeres Engagement der Kommunen im Bereich der Gesundheits- und Pflegepolitik ausgesprochen.


Auf einer Veranstaltung der Ärztekammer Westfalen-Lippe sagte Laumann Medienberichten zufolge, dass sich Städte und Gemeinden darum bemühen müssten, alten Menschen angemessene Versorgungsformen zu bieten.

Dazu zählten Kurzzeitpflegeplätze genauso wie altersgerechte Wohnformen. Städte und Gemeinden nutzten ihr Potenzial in dieser Hinsicht bislang nicht aus, so Laumann. Er sprach sich zudem dagegen aus, die einzelnen Versorgungsbereiche isoliert zu betrachten – aus dem Blickwinkel der Menschen zählte das Gesamtangebot.

Gleichzeitig distanzierte sich der neue Minister nochmals deutlich vom Grundsatz „ambulant vor stationär“ der vorigen Landesregierung. Die Leute sollten selbst entscheiden, wo sie leben wollten.