normal big

Ihre Ansprechpartnerinnen

Jana Wriedt
Maria Wasinski
Referentinnen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0221 - 8888 55-0
Telefax: 0221 - 8888 55-30
E-Mail schreiben

Liste archivierter Pressemitteilungen

29.11.2007 | Presse

Großes Interesse am "1. LfK Wundkongress Pflege": Fachlich enormes Potenzial

Einen starken Zulauf erfuhr der erstmals veranstaltete Fachkongress des Landesverbandes freie ambulante Krankenpflege NRW e.V. (LfK): Mehr als 350 Fachleute aus dem Bereich der häuslichen Krankenpflege fanden sich am Mittwoch in der Industrie- und Handelskammer Köln ein, um ihr Wissen um die Behandlung von chronischen Wunden auf den neuesten Stand zu bringen.

28.11.2007 | Presse

LfK zur Reform der Pflegeversicherung: "Stärkung der häuslichen Versorgung ist zu begrüßen"

Die Reform des Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes steht für den kom-menden Freitag auf der Tagesordnung des Bundesrates. Die beteiligten Fachausschüsse haben bereits mehr als fünfzig Änderungsvorschläge und Prüfbitten notiert. Dennoch begrüßen sie grundsätzlich die Konzep-tion der Gesetzesvorlage. Der Landesverband freie ambulante Kranken-pflege NRW e.V. (LfK) kann diese Einstellung gegenüber dem Gesetzes-entwurf nur nachvollziehen.

25.09.2007 | Presse

LfK lädt ein zum "1. LfK Wundkongress Pflege" / Aktuelle Entwicklungen der Wundversorgung im Fokus

Die neuesten Entwicklungen in der professionellen Wundversorgung werden auf dem 1. LfK Wundkongress Pflege am 28. November 2007 in Köln vorgestellt. Erstmals kommen namhafte Experten aus dem gesamten Bundesgebiet in Nordrhein-Westfalen zusammen, um mit Pflegefachkräften, Ärzten und Industrievertretern derzeitige Forschungstrends und Erkenntnisse zur Wundheilung zu diskutieren.

31.08.2007 | Presse

LfK zu MDS-Bericht: Grundlagen der Qualität in der Pflege beachten

Anhand des jüngsten Pflegeberichts des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes der Krankenkassen (MDS), spricht dessen Geschäftsführer Peter Pick in der "Bild"-Zeitung von zum Teil "katastrophalen Zuständen" in der Pflege. Der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e. V. (LfK) warnt indessen vor einer pauschalen Verurteilung von Leistungsanbietern in der Pflege. Dass insbesondere in der ambulanten Pflege am Zustand von fast 95 Prozent der Pflegebedürftigen laut des MDS-Berichts...

05.07.2007 | Presse

Arbeitskreis Häusliche Beatmung gegründet

In Köln haben Fachleute aus verschiedenen Bereichen der ambulanten medizinischen und pflegerischen Versorgung einen "Arbeitskreis Häusliche Beatmung" gegründet. Ziel des Arbeitskreises ist es, gemeinsam einen Leitfaden zum Thema der häuslichen Beatmung von Pflegebedürftigen zu entwickeln.

11.05.2007 | Presse

LfK zum "Internationalen Tag der Pflege": Preisentwicklung darf nicht zum Qualitätsdumping führen

Am 12. Mai wird in aller Welt der "Internationale Tag der Pflege" begangen. Das Motto "Arbeitsplatz Pflege - Mit Qualität arbeiten, mit Qualität pflegen" thematisiert den Stellenwert der pflegerischen Qualität in Zeiten der viel diskutierten Pflegereform und angesichts der steigenden Beschäftigungsraten von illegalen Billigkräften aus Osteuropa. Der LfK mahnt in diesem Zusammenhang, die Qualität der Pflege nicht dem Kostendruck zu opfern.

01.03.2007 | Presse

Feinstaubverordnung in Kraft getreten

Vorerst keine Änderungen für ambulante Pflegedienste

 

Heute tritt die Feinstaub-Kennzeichnungsverordnung in Kraft, die die Einrichtung von Fahrverbotszonen und die Kennzeichnung von Fahrzeugen je nach Schadstoffgruppe regelt. Von einem überstürzten Kauf der neuen Plaketten für ihre Pflegedienst-Autos rät der LfK den ambulanten Pflegediensten in Nordrhein-Westfalen ab.

25.01.2007 | Presse

Unter neuer Adresse: LfK und LfK Weiterbildung ziehen um

 

Neue Geschäftsstelle in Köln-Deutz

 

Am 2. Februar 2007 zieht der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e.V. in neue Geschäftsräume um. Dadurch rückt die LfK-Geschäftsstelle näher an die Kölner Innenstadt heran.

10.01.2007 | Presse

Pflegeverband LfK zum 1. Kölner Palliativtag und dem Kölner Pilotprojekt zur Palliativversorgung

- Beteiligung am Pilotprojekt kaum erforderlich - Palliativversorgung zu Hause durch Pflegedienste bereits heute möglich -

 

Anlässlich des Pilotprojekts zur Palliativversorgung, das heute (10.01.2007) im Rahmen des 1. Kölner Palliativtags in Köln-Merheim vorgestellt wird, erklärt der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW (LfK):