normal big

14.02.2018 | Aktuelles

Mangelernährung vermeiden: Neuer Ratgeber gibt praktische Tipps

Der neue Ratgeber „Essen und Trinken“ bietet pflegenden Angehörigen Informationen und praktischen Hinweise, wie man etwa Flüssigkeitsmangel oder Mangelernährung vermeiden kann. Die Empfehlungen entsprechen auch dem 2017 aktualisierten Expertenstandard „Ernährungsmanagement“ des DNQP.

07.02.2018 | Aktuelles

Projekt zur Alltagskompetenz für Senioren

Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e. V. (DIP) hat begonnen, im Rahmen eines Modellprojekts mit dem Namen „Präventives Alltagskompetenztraining – PAKT“ Senioren in Nordrhein-Westfalen bedarfsorientierte Beratungs-, Schulungs- und Trainingsangebote zu machen.

02.02.2018 | Pflege

LfK zum MDS-Qualitätsbericht: „Ergebnisse müssen eingeordnet werden“

Weniger Verunsicherung für die Verbraucher, mehr Deutlichkeit bei der Darstellung von Ergebnissen: Der LfK mahnt angesichts der Präsentation des MDS zu den Ergebnissen von Abrechnungsprüfungen zu einem vorsichtigen Umgang mit Zahlen.

01.02.2018 | Aktuelles

Neue pflege- und gesundheitspolitische Sprecher der Fraktionen im Gesundheitsausschuss

Der Gesundheitsausschuss des Bundestags hat in seiner konstituierenden Sitzung den Pflegefachpolitiker Erwin Rüddel (CDU) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Änderungen gibt es auch bei vielen pflege- und gesundheitspolitischen Sprechern der Fraktionen.

25.01.2018 | Pflege

Evaluation der Entbürokratisierung der Pflegedokumentation: Abschlussbericht veröffentlicht

Zwei Jahre nach der Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation wurden die Implementierung des Strukturmodells und die Zielerreichung der neuen Pflegedokumentation einer wissenschaftlichen Evaluation unterzogen. Der vollständige Abschlussbericht liegt nun vor.

Pressemitteilungen

01.02.2018 | Presse

Pflegeverband LfK zu Abrechnungsprüfungen im MDS-Qualitätsbericht: "Ergebnisse müssen eingeordnet werden"

Köln / Berlin – Angesichts des heute veröffentlichten 5. Pflege-Qualitätsberichts des Medizinischen Dienstes des GKV-Spitzenverbands (MDS) mahnt der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e. V. (LfK) zu einem vorsichtigen Umgang mit Zahlen. Besonders die veröffentlichten Ergebnisse zu den im Herbst 2016 neu eingeführten Abrechnungsprüfungen bei ambulanten Pflegediensten würden ohne weitere Einordnung eher zu mehr Verunsicherung bei Verbrauchern und Pflegebedürftigen führen.