normal big

07.12.2017 | Pflege

Qualitätsprüfungs-Richtlinien aktualisiert

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist seit dem Inkrafttreten des Dritten Pflegestärkungsgesetzes (PSG III) bemächtigt, bei Beziehern von häuslicher Krankenpflege die Qualität der Versorgung in größerem Umfang zu prüfen. Die entsprechende Richtlinie dazu wurde nun veröffentlicht.

30.11.2017 | Aktuelles

Fast flächendeckende Hospizversorgung in NRW

Die Versorgung mit ambulanten Hospizdiensten in Nordrhein-Westfalen wird weiter ausgebaut. Die Fördersumme durch die gesetzlichen Krankenkassen erhöhte sich im laufenden Jahr um fast 1,8 Millionen Euro auf rund 19 Millionen Euro.

21.11.2017 | Aktuelles

Anlegen eines Stützkorsetts: Krankenkasse muss HKP-Vergütung zahlen

Das Anlegen eines Stützkorsetts muss gesondert als Leistung der häuslichen Krankenpflege vergütet werden, hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschieden. Damit widersprach das Gericht der Auffassung der Krankenkasse, die diese Leistung als Teil der Grundpflege betrachtete und die Verordnung abgelehnt hatte.

16.11.2017 | Aktuelles

BARMER-Pflegereport 2017 stellt junge Pflegebedürftige in den Fokus

Jungen Pflegebedürftigen mangelt es in ganz Deutschland an Betreuungsplätzen. Das geht aus dem BARMER-Pflegereport 2017 hervor, den die Krankenkasse Mitte November vorstellte.

10.11.2017 | Aktuelles

Altenpflegeumlage: Grundsatzausschuss beschließt Punktwertzuschlag

Der neue Punktwertzuschlag zur Refinanzierung der Altenpflegeumlage für das Jahr 2018 beträgt 0,00526 Euro pro Punkt. Das beschloss der Grundsatzausschuss für die ambulante Pflege in Nordrhein-Westfalen.

Pressemitteilungen

12.05.2017 | Presse

Pflegeverband zum „Internationalen Tag der Pflege“: „Bessere Strukturen für Beratung und Information schaffen“

Köln – Alte Menschen, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sind oft unzureichend über ihre Ansprüche gegenüber der Pflegeversicherung aufgeklärt. Darauf weist der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e. V. (LfK) anlässlich des „Internationalen Tags der Pflege“ am 12. Mai hin. Zwar existierten zahlreiche Informationsangebote, vielen Menschen seien die Anlaufstellen für Fragen zur Pflegebedürftigkeit jedoch nicht bekannt.