Noch Fragen? 0221 / 88 88 55-0

Ambulante Pflege

NEU

Gemeinsamer Internetrechner Grundsatzausschuss / neue Preisliste ab Januar 2022

Hier finden Sie eine Preisliste auf Excel-Basis mit dem Refinanzierungszuschlag der Altenpflegeumlage (APU) und dem Ausbildungszuschlag nach dem Pflegeberufegesetz (PBU).   

Achtung: Der Rechner enthält bereits die Refinanzierungszuschläge für 2022 in Höhe von 0,00066 Euro nach der Altenpflegeausbildungsausgleichsverordnung und in Höhe von 0,00377 Euro nach § 26 Absatz 3 Pflegeberufegesetz.

Darüber hinaus können Pflegedienste, die Pflagefachassistenten (PFA) ausbilden, ihren einrichtungsindividuellen Ausbildungszuschlag gemäß § 82a Abs. 2 SGB XI einpreisen.

Stand: 10.11.2021
NEU

Ambulanter Pflegeassistent: Handreichung zum Umgang mit Anlage 6a

Hier finden Sie eine Handreichung zum Umgang mit Anlage 6a des Rahmenvertrags gemäß § 132, 132a SGB V zum Ausfüllen von Anhang 1.

Stand: 22.11.2021

Vergütungsverhandlungen 2021: Video-Tutorial

Hier finden Sie ein Video-Tutorial des LfK zu den Vergütungsverhandlungen im Jahr 2021. Das Tutorial ist unter Eingabe Ihres Passworts hier abrufbar. Sollte es auf der LfK-Homepage nicht abgespielt werden können, finden Sie in der nebenstehenden PDF-Datei zudem den Link zum Video auf YouTube. Zusätzlich steht Ihnen die zugehörige PowerPoint-Präsentation als PDF-Datei zur Verfügung. Die im Video genutzten Unterlagen und Arbeitshilfen finden Sie untenstehend auf dieser Seite.

Stand: 04.10.2021

Nachweis gemäß § 89 SGB XI für Vergütungsverhandlungen inkl. Erläuterung für Daten aus 2020

Hier finden Sie die Formulare für die Vergütungsverhandlungen im Bereich des SGB XI ("Nachweis gemäß § 89 in Verbindung mit § 85 Abs. 3 SGB XI für ambulante Pflegeeinrichtungen in NRW") als ausfüllbare Excel-Dateien einschließlich einer ausführlichen Erläuterung (PDF). Diese Vorlagen sind für Pflegedienste, die mit Daten aus dem Jahr 2020 arbeiten (Verhandlungen in 2021 / 2022).

  • Nachweis vereinfachtes Verfahren: für Verhandlungen mit bis zu 1,9 Prozent Steigerung ohne Anlage 1
  • enthält auch Nachweis mit Anlage 1: für Verhandlungen mit bis zu 2,1 Prozent Steigerung bei zwölf Monaten Mindestbindung bzw. mit Steigerung bis zur Vergütung für Gründer
  • Erläuterung: für beide Verfahren nutzbar
  • Vollmacht: bitte ausfüllen, falls Unterstützung durch die LfK-Geschäftsstelle gewünscht

Hinweis: Pflegedienste, die angesichts der kommenden Pflegereform (Tariflöhne ab Herbst 2022) ihre Vergütung noch im Jahr 2022 in einem ersten Schritt anpassen möchten, können diese Dokumente ebenfalls nutzen. Wer in 2021 nicht verhandelt hat, kann zudem die Daten aus 2020 nutzen. Das gilt auch für die folgenden Dokumente:

  • Vergütungsverhandlungen 2021: Anlage 1a
  • Vorlage zur Berechnung der Personalstruktur für 2021 / 2022 inkl. Erläuterungen
  • Vorlage zur Berechnung der Sachkosten inkl. Erläuterungen für 2021 / 2022
Stand: 14.09.2021

Vergütungsverhandlungen 2021: Anlage 1a

Hier finden Sie die Anlage 1a für Verhandlungen mit bis zu 3,55 Prozent Steigerung bei zwölf Monaten Mindestbindung sowie eine entsprechende Anleitung.

Stand: 14.09.2021

Musterschreiben Verhandlungsaufforderung Vergütungsverhandlungen 2021

Hier finden Sie vier Musterschreiben zur Verhandlungsaufforderung an die Pflegekassen für Verhandlungen im Jahr 2021/2022:

  • allgemeines Musterschreiben, das für jede Verhandlung genutzt werden kann (ohne Anlage und Anlage 1)
  • Musterschreiben für Verhandlungen mit Anlehnung an Tarif (Anlage 1a)
  • Musterschreiben für den Sonderfall der Erhöhung auf die jetzige Einstiegsvergütung für Gründer
  • Musterschreiben an das Sozialamt

Bitte passen Sie die roten Textstellen entsprechend an. Wenn Sie für die Verhandlung die Anlage 1 nicht nutzen, sollten Sie die Punkte, die sich darauf beziehen, löschen.

Hinweis: Bitte geben Sie in der jeweiligen Betreffzeile folgenden Informationen an: KfZ-Kennzeichen – IK Nummer – Amb – PLZ Pflegedienst – Name der Einrichtung. Sofern Sie in die Excel-Datei Ihr Faksimile eingefügt haben, kann auch der Hinweis auf die PDF-Datei gelöscht werden.

Beachten Sie bitte, dass die Verhandlungsaufforderung mit den notwendigen Dateien spätestens am 18. November 2021 beim zuständigen Mitarbeiter der Landesverbände der Pflegekassen eingetroffen sein muss.

Stand: 10.10.2021

Vorlage zur Berechnung der Personalstruktur für 2021 / 2022 inkl. Erläuterungen

Hier finden Sie eine Excel-Vorlage, mit deren Hilfe Sie im Zuge der Vergütungsverhandlungen 2021 / 2022 auf Basis der Daten von 2020 die Personalstruktur in Ihrem Pflegedienst für den Nachweis und die Anlage 1 oder die Anlage 1a berechnen können, einschließlich ausführlicher Erläuterungen.

Stand: 14.09.2021

Vorlage zur Berechnung der Sachkosten inkl. Erläuterungen für 2021 / 2022

Hier finden Sie eine Excel-Vorlage, mit deren Hilfe Sie im Zuge der Vergütungsverhandlungen 2021 / 2022 auf Basis der Daten von 2020 die Sachkosten in Ihrem Pflegedienst nach den Maßgaben der aktuellen Pflegebuchführungsverordnung (PBV) berechnen können, einschließlich ausführlicher Erläuterungen.

Stand: 14.09.2021

Gemeinsamer Internetrechner Grundsatzausschuss / neue Preisliste ab Januar 2021

Hier finden Sie eine Preisliste auf Excel-Basis mit dem Refinanzierungszuschlag der Altenpflegeumlage (APU) und dem Ausbildungszuschlag nach dem Pflegeberufegesetz (PBU). Die Datei wird vom Grundsatzausschuss für die ambulante Pflege in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellt. Sie gibt den Stand des LK-Systems seit Februar 2019 wieder und enthält beide Refinanzierungszuschläge, die ab Januar 2021 gelten.  

Achtung: Der Rechner enthält bereits die Refinanzierungszuschläge für 2021 in Höhe von 0,00415 Euro nach der Altenpflegeausbildungsausgleichsverordnung und in Höhe von 0,00266 Euro nach § 26 Absatz 3 Pflegeberufegesetz.

NEU

Musterschreiben neue Preise für Patienten

Hier finden Sie zwei Muster-Anschreiben für Ihre Kunden, mit denen Sie die Preisänderung zum 1. Januar 2022 ankündigen können (für Preisabsenkung durch niedrigere Werte für die Refinanzierung der Ausbildungsumlagen, ggf. inklusive Anpassung der SGB XI-Vergütungen, bzw. für Preiserhöhung bei Verhandlung im SGB XI-Bereich mit höherer Steigerung als die Verringerung der Preise durch die gesunkene Gesamt-Refinanzierung).

Stand: 18.11.2021

Leitfaden Vergütungsverhandlung SGB XI

Hier finden Sie einen Leitfaden, der Ihnen in Kurz- und Langfassung erklärt, welche Schritte Sie für eine erfolgreiche Vergütungsverhandlung beachten sollten.

Stand: 14.09.2021

Vorlage zur Berechnung der Vergütungssteigerung für 2021 / 2022

Hier finden Sie eine Excel-Vorlage ("geniales Tool"), mit deren Hilfe Sie Ihre Vergütungssteigerung für die Jahre 2021 / 2022 auf Basis der Daten aus 2020 mit und ohne Anlage 1 berechnen und auf Plausibilität prüfen können, samt Erläuterung.

Stand: 14.09.2021

Vergütungsverhandlungen 2021: Alle Dateien

Hier finden Sie sämtliche Unterlagen inkl. LfK-Hilfsdateien und -Anleitungen für die SGB XI-Vergütungsverhandlungen für das Jahr 2021 / 2022 zusammengefasst in einer Zip-Datei.

Stand: 14.09.2021
NEU

Ihre Ansprechpartner bei den Kranken- und Pflegekassen

Hier finden Sie eine Liste Ihrer Ansprechpartner bei den Kranken- und Pflegekassen nach dem geltenden Federführungsprinzip im SGB V- und SGB XI-Bereich mit Informationen über die regionalen Zuständigkeiten.

Stand: 24.11.2021

Hinweise zum Datenschutz bei Vergütungsverhandlungen SGB XI

Hier finden Sie Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der SGB XI-Vergütungsverhandlung für den Fall, dass der LfK die Verhandlungen inkl. Anlage 1 für Sie übernimmt und dabei ggf. personenbezogene Mitarbeiterdaten erhält.

Stand: 21.09.2018

LfK-Leitfaden "Umsetzung aktualisiertes Beratungsprotokoll nach § 37 Absatz 3 SGB XI"

Hier finden Sie einen LfK-Leitfaden zu den Beratungsbesuchen gemäß § 37 Absatz 3 SGB XI hinsichtlich Umgang mit dem Beratungsprotokoll (Beispieldatei nach der neuen Version vom 18. Oktober 2019) sowie Formulierungsbeispiele.

Stand: 16.10.2019

Formular für Beratungseinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Hier finden Sie einen Link zum Nachweisformular (PDF-Datei) des GKV-Spitzenverbands zur Protokollierung von Beratungseinsätzen nach § 37 Abs. 3 SGB XI sowie das neue Formular ab dem 18. Oktober 2019 zum Herunterladen.

Stand: 18.10.2019

Durchführungsnachweis / Leistungsnachweis SGB XI Pflegerische Betreuung, Hilfe bei Haushaltsführung und Hauswirtschaftliche Leistungen

Hier finden Sie den Durchführungs- / Leistungsnachweis SGB XI für die Zeitvergütung für die Pflegerische Betreuung (Leistungskomplex 31), die Hilfe bei der Sicherstellung der selbstverantworteten Haushaltsführung (Leistungskomplex 32) und die Hauswirtschaft (Leistungskomplex 33) als PDF- und Word-Version (ab 1. Oktober 2018).

Stand: 18.09.2018

Durchführungsnachweis / Leistungsnachweis SGB XI Grundpflege und Hauswirtschaft

Hier finden Sie den Durchführungs- / Leistungsnachweis SGB XI für die verrichtungsbezogenen Leistungen Grundpflege und Hauswirtschaft als PDF- und Word-Version.

Stand: 14.11.2016

Richtlinien zur Festlegung der doppelfunktionalen Hilfsmittel

Hier finden Sie die "Richtlinien zur Festlegung der doppelfunktionalen Hilfsmittel (RidoHiMi)" des GKV-Spitzenverbands vom November 2013.

Stand: 17.02.2014

Empfehlungen zur Qualitätssicherung der Beratungsbesuche

Hier finden Sie die Empfehlungen nach § 37 Absatz 5 SGB XI zur Qualitätssicherung der Beratungsbesuche nach § 37 Absatz 3 SGB XI, die mit den Vergütungsverhandlungen zum LK 17 bei der Leistungserbringung unmittelbar verbindlich wurden.

Stand: 04.09.2019

Vergütungsvereinbarung gemäß § 89 SGB XI + Leistungskomplexe

Hier finden Sie die seit Juli 2012 für NRW gültige Vorlage für eine Vereinbarung gemäß § 89 SGB XI über die Vergütung ambulanter Pflegeleistungen inklusive des Betrags für die Altenpflegeumlage. In der zweiten Datei finden Sie die Anlage a zur Vergütungsvereinbarung mit einer Übersicht der Leistungskomplexe und Erläuterungen.

Stand: 05.05.2021

Rahmenvertrag über die ambulante pflegerische Versorgung gemäß § 75 Abs. 1 SGB XI

Hier finden Sie den Rahmenvertrag über die ambulante pflegerische Versorgung gemäß § 75 Abs. 1 SGB XI von 1995.